3E Karriereberatung für Sie

Wollen Sie Karriere machen?

Sprüche wie „Wer nicht plant, der nicht gewinnt“ oder „Planung ist das halbe Leben“ wirken dahingesagt. Doch Fakt ist: Wer weiß, was er bis wann erreichen will, erreicht es schneller, als der, der ziel- und planlos durchs (Berufs)Leben geht.

Karrieren entstehen durch aktives und zielorientiertes Handeln!

Voraussetzung dafür ist, genau zu wissen, was man will und natürlich, was man nicht will.

Manchmal ist das einfacher gesagt als getan. Neben Können und Wollen spielt das Dürfen eine Rolle. Insbesondere Frauen tun sich teilweise schwer, zu erkennen, was sie alles schon an Fähigkeiten und Fertigkeiten mitbringen und dann auch klar zu kommunizieren, wenn sie eine Führungsposition wollen.

Nur, wenn Sie wissen, was Sie in den kommenden Jahren erreichen möchten, können Sie frühzeitig die richtigen Weichen stellen

  • für das zielgerichtete Weiterentwickeln Ihrer Kernkompetenzen,
  • beim Aufbauen und Nutzen Ihres Netzwerkes
  • und um Ihren nächsten Karriereschritt zu entdecken bzw. selber aktiv zu erreichen!

Ihre Ziele

Ohne konkrete Vorstellungen zu dem, was Sie in der Zukunft machen beziehungsweise “sein“ wollen, erkennen Sie Ihre Chancen nicht und können sich Ihnen bietende Möglichkeiten nicht nutzen.

Mit den folgenden drei Fragen lassen sich die Voraussetzungen schaffen, damit Sie leichter nachdenken können über

  • die für Sie zukünftig spannende Position/Funktion,
  • den attraktivsten Unternehmens-/Organisationsbereich
  • und bevorzugten Wirtschaftszweig/Branchen.

Ihre Auswahl

Ambitioniert fürs Karrieremachen? - Wunderbar! Doch es gilt, strategisch vorzugehen.

Viele, die im Unternehmen vorankommen wollen, schauen zuerst auf die Führungspositionen. Kein Wunder, denn das war bisher oftmals das Maß aller Dinge, wenn man mehr Handlungs- und Entscheidungsspielraum, Mitarbeiterverantwortung und nicht zuletzt mehr Arbeit, Macht, Geld und Status haben wollte.

Es gibt allerdings zwei weitere, vielversprechende Laufbahnen, die leider oft bei der Karriereplanung etwas außen vor bleiben: Dabei ist die Fach- oder Projektlaufbahn für viele sogar die bessere Wahl, weil sie mehr zu ihnen passt und erfüllt, was sie wollen.

Tatsache ist: Unternehmen haben meist sogar drei Laufbahnen.
Sie haben die „Qual“ der Wahl zwischen:

Experten-/ Fach-Laufbahn

Hier sind bzw. werden Sie Expert*in auf einem Gebiet, in dem Sie anerkannte fachliche Ansprechperson sind.

Fokus liegt dabei auf dem Auf- und Ausbau Ihrer Kenntnisse und des Wissens über alle mit diesem Gebiet zusammenhängenden Themen. Sie bleiben inhaltlich fest mit Ihrer Materie verhaftet, sind meist eng im Tagesgeschäft eingebunden – in höheren Positionen mitunter eher strategisch und beratend. Die Führungsverantwortung ist überschaubar. Meistens nur fachliche Führung, weniger disziplinarische Führung von Mitarbeiter*innen.

Projekt-Laufbahn

Sie übernehmen projektbezogene Aufgaben, in wechselnden Teams und in wechselnden Rollen - bis hin zur Projektleitung mit Führungsverantwortung.

Je nach Unternehmen und Branche sind die Projekte kurz-, mittel- und langfristig, oft von enormer Bedeutung für das Vorankommen des Unternehmens, etwa in der Produktentwicklung. Doch auch in anderen Funktionen (HR, Controlling, etc.) werden im Zeichen von „New Work“ immer öfter flexible Arbeitsmodelle geschaffen, die räumlich, zeitlich und organisatorisch bewegliche Parameter bieten.

Führungs-Laufbahn

Sie erhalten größere Entscheidungs- und Handlungsspielräume, manchmal mehr Macht und Anerkennung als in einer der anderen Laufbahnen.

Ein hoher Anteil der Arbeit besteht fast immer aus der disziplinarischen Führungs- / Personalverantwortung. Als Führungskraft haben Sie weniger, oft kaum noch „hands-on“ mit Ihrem Fachbereich und dem Tagesgeschäft zu tun, weil Sie strategisch und administrativ eingespannt sind. In dieser Position sind alle Augen auf Sie gerichtet und Sie stehen sehr viel intensiver in der Pflicht und Verantwortung – oftmals auch zwischen den Stühlen.

Meine Laufbahn

Die Entscheidung ist sicherlich gar nicht so einfach. Weil jede Laufbahn für sich genommen für Sie mehr oder weniger attraktiv ist. Umso wichtiger ist es, herauszufinden, was Sie wollen. Sieben Fragen unterstützen Sie bei Ihrer Entscheidungsfindung:

  • Wie stark wollen Sie nach wie vor in einem Fachgebiet tätig bleiben bzw. Spezialwissen auf- und ausbauen?
  • Wie stark wollen Sie in die Mitarbeiterführung involviert sein (mit allem, was dazu gehört)?
  • Wie viel wollen Sie unternehmensweit bewegen?
  • Wie steht es um Ihre strategischen und administrativen Interessen?
  • Wie beweglich sind Sie (wollen Sie sein), wenn es um unterschiedliche Mitarbeiter und Problemstellungen geht?
  • Wie hoch ist der Grad Ihrer Eigenverantwortung?
  • Sind Sie eher ein Detailfuchser oder ein multitaskender Stratege?

Es ist eine gute Idee, jede Frage erst mal aus dem Bauch heraus zu beantworten, sich ganz spontan klar zu werden, wo man sofort „ja“ ruft oder gleich mal innerlich abwinkt. Doch im zweiten Schritt ist es unbedingt notwendig, dass Sie sich intensiver mit der Frage inklusive Ihrer spontanen Antwort auseinandersetzen, um die richtige Laufbahn für sich zu finden.

Wir bevorzugen oft das Bekannte oder haben an jedem Punkt unseres Berufslebens noch nicht alle Fähigkeiten erworben, die für den nächsten Schritt nötig sind. Das lässt sich alles nachholen!

Wägen Sie das Für und Wider für eine dieser Laufbahnen aus Ihrer persönlichen Sicht ab.

Hören Sie in sich hinein und vertrauen Sie auf Ihr Bauchgefühl. Seien Sie mutig in Ihrer Entscheidung. Wie sagt man so schön: „Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen.“ Wenn Sie es wollen – dann und nur dann – werden Sie Ihr selbstgestecktes Ziel erreichen. Denken Sie bitte auch daran: Keine Entscheidung ist für immer und ewig. Es gibt genügend Möglichkeiten, später in eine andere Laufbahn zu wechseln.

Unser Angebot für Sie:

Einzelberatungen/Trainings/Vorträge für alle, die beruflich vorankommen wollen, zu den Themen

  • Zieldefinition und Selbstreflexion
  • Schlüsselkompetenzen (Selbstorganisation/Zeitmanagement, Kommunikation/Moderation/Präsentation, Konfliktmanagement).
  • Erstellung von Bewerbungsunterlagen
  • Vorbereitung von Bewerbungsgesprächen + Assessment Center
  • Vorbereitung von Mitarbeitergesprächen/Zielvereinbarungsgesprächen/Gehaltsverhandlungen

Sind Sie unschlüssig und brauchen einen Sparringspartner?